Erfahrungen

Informationen zur Myoreflextherapie | www.myoreflex.de | info@myoreflex.de

Sejad Salihovic (TSG 1899 Hoffenheim, Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowina)

Seit wann kennen Sie die Myoreflextherapie?

Die Myoreflextherapie habe ich 2007 kennengelernt. Damals hat Ralf Rangnick bei Hoffenheim Kurt Mosetter zum Therapeutenteam geholt.

Wie war Ihr erster Eindruck?

Super! Ich hatte damals seit längerer Zeit starke Rückenprobleme, sodass ich nur im Sitzen schlafen konnte und für die Spiele Schmerztabletten genommen habe. Nach einer Woche Behandlung durch Kurt und die Myoreflextherapie waren die Schmerzen weg! Ich habe noch spezielle KiD-Übungen für den Rücken gemacht – seit dem habe ich mit dem Rücken nur noch selten Probleme.

Wie würden Sie die Myoreflextherapie im Vergleich zu anderen Ihnen bekannten Therapieformen einordnen?

Die Myoreflextherapie steht für mich ganz oben! Es ist zwar schmerzhafter als die anderen Angebote, aber es bringt was. Danach fühle ich mich immer gut und viel freier im ganzen Körper. Seit ich die Myoreflextherapie kenne, lasse ich mich regelmäßig behandeln – auch wenn ich keine Verletzungen habe.

Thema Weltmeisterschaft: Mit Argentinien, Iran und Nigeria haben Sie nicht gerade eine einfache Gruppe erwischt – welche Chancen rechnen Sie sich mit der bosnischen Nationalmannschaft für die WM 2014 in Brasilien aus?

Wir haben eine gute Mannschaft und können mit allen anderen mithalten. Sicherlich ist Argentinien der Favorit in unserer Gruppe, aber wir haben eine sehr hohe Qualität. Das Ziel ist auf jeden Fall, die Gruppenphase zu überstehen. Wenn wir dann einen guten Tag haben, ist alles drin.

Wird die Myoreflextherapie eine Rolle bei der WM-Vorbereitung für Sie spielen?

Ich werde auf jeden Fall versuchen, mich vor der Reise nach Brasilien noch einmal behandeln zu lassen. Und wenn während dem Turnier etwas passiert, ist Kurt ja mit der US-Nationalmannschaft auch vor Ort – dann fliege ich einfach zu ihm und lasse mich behandeln! (lacht)

Ihr WM-Tipp?

Ich glaube, Brasilien hat eine ganz starke Mannschaft! Dazu der Heimvorteil – sie sind ganz klar der Favorit. Aber auch Spanien hat gute Chancen.

Zu guter Letzt – ergänzen Sie folgenden Satz: Myoreflextherapie ...

... hilft!

 

Zum Seitenanfang

 

Home  |   Aktuelles  |   Über uns  |  Myoreflextherapie  |  Ernährung  |  Praxen  |  Ausbildung  |  Erfahrungen  |  Literatur  |