Ausbildung

Informationen zur Myoreflextherapie | www.myoreflex.de | info@myoreflex.de

Psychosomatik und Somatopsyche

In der myoreflextherapeutischen Praxis begegnen wir täglich PatientInnen mit den unterschiedlichsten Schmerzen. Bei vielen lässt sich der Schmerz relativ offensichtlich kausal zuordnen, so bei Muskelverletzungen verschiedenster Art oder bei Fehlbelastungen. Doch oftmals sehen wir auch eine andere Art von Schmerz: Nervenschmerzen, diffuse Muskelschmerzen oder dissoziativer Schmerz, um nur einige zu nennen. Auch andere, oft komplex verschaltete Symptomatiken entziehen sich zunächst einer offensichtlichen Diagnose.

In diesem Kurs widmen wir uns der spannenden und gerade für einen ganzheitlichen Ansatz wie der Myore-flextherapie essenziellen Thematik der Zusammenhänge von seelischen und körperlichen Symptomen. Die Psy-chosomatik beschreibt dabei die Auswirkungen von seelischen Leiden auf den Körper, während die Somatopsy-chologie den umgekehrten Weg, die Rückwirkungen von körperlichen Beschwerden auf die Psyche untersucht. Unter besonderer Sichtweise auf den myoreflextherapeutischen Alltag wollen wir unter anderem folgende Schwerpunkte genauer betrachten:

  • Welche Arten von Schmerz gibt es überhaupt?
  • Wie behandelt man Übererregbarkeit, Schlafstörungen etc.?
  • Wie behandelt man Reizdarmsyndrom, Blasenschmerzsyndrom, Prostataschmerzsyndrom u. a.?
  • Spezialfall Virusbelastung und Postinfektionssysndrom: Herpes, Epstein Barr, Borrelien u. a.
  • Wie können wir psychosomatische bzw. somatopsychische Verkettungen erkennen und verstehen?
  • Wie können wir psychosomatische bzw. somatopsychische Verkettungen in der Myoreflextherapie behandeln?
  • Was ist in diesen Therapiesitzungen zu beachten?

Dozenten: Kurt Mosetter und Robert Bering

Kursort:
Zentrum für interdisziplinäre Therapien
Obere Laube 44
78462 Konstanz

 

Nächster Termin

24./25.09.2016

 

Hier finden Sie uns

Zum Seitenanfang

Home  |   Aktuelles  |   Über uns  |  Myoreflextherapie  |  Ernährung  |  Praxen  |  Ausbildung  |  Erfahrungen  |  Literatur  |