Erfahrungen

Informationen zur Myoreflextherapie | www.myoreflex.de | info@myoreflex.de

Philipp Degen (VfB Stuttgart)

1 – Welche Sportart betreiben Sie und weswegen waren Sie bei uns?

Ich bin Profifußballer beim FC Liverpool, aktuell bin ich ausgeliehen an den VfB Stuttgart. Zur Myoreflextherapie kam ich mit Adduktorenproblemen in Kombination mit Muskelproblemen.

2 – Wie haben Sie von uns gehört?

Durch Andi Groß (Publizist von Jürgen Klinsmann) und durch Hagen Stroh (Myoreflextherapeut beim VfB Stuttgart).

3 – War Ihnen die Myoreflextherapie ein Begriff, bevor Sie zu uns kamen?

Ja, durch die Behandlungen im Verein. In Konstanz habe ich dann durch das Intensivprogramm im ZiT noch einmal eine deutliche Veränderung gespürt!

4 – Wie würden Sie die Wirkung der Myoreflextherapie auf Ihr spezifisches Problem einschätzen? Hat Ihnen die Myoreflextherapie geholfen?

Die Myoreflextherapie hat mir definitiv geholfen: Ich fühle mich viel freier und beweglicher, die Schmerzen sind deutlich zurückgegangen.

5 – Konnten Sie feststellen, dass man spezifisch auf die Verletzungs- und Bewegungssituation Ihrer Sportart eingegangen ist?

Ja, ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Die KiD-Übungen und auch die Therapie haben mich zwar gefordert, aber dadurch merkt man, dass es wirkt.

6 – Wie würden Sie die Myoreflextherapie im Vergleich zu anderen Ihnen bekannten Therapieformen einordnen?

Die Myoreflextherapie scheint mir wirksamer zu sein als zum Beispiel die herkömmliche Physiotherapie oder die Massagen, die ich aus Liverpool gewohnt bin.

7 – Wie schätzen Sie die Trainingsmöglichkeiten bei uns im Haus und im Fitnessstudio in Konstanz ein?

Sehr gut, vor allem auch die KiD-Übungen mit den Geräten im Trainingsraum war super!

8 – Wie würden Sie die Trainingsmethoden im ZiT (KiD, Gerätetraining, funktionelles Training etc.) beschreiben?

Die KiD-Übungen waren neu für mich: Als Fußballer bin ich es nicht gewohnt, in der maximalen Dehnung noch Kraft zu entwickeln, deswegen bin ich bei den Übungen schon gut ins Schwitzen gekommen und habe auch Muskelkater gehabt. Aber ich fühle mich jetzt viel freier, auch im Vergleich zu meinem Bewegungsgefühl ohne Verletzungen. Durch die Myoreflextherapie und die KiD-Übungen kann ich mich jetzt besser bewegen als zuvor.

9 – Wie hat es Ihnen insgesamt bei uns gefallen?

Sehr gut, die Atmosphäre im Haus und die Therapeuten sind sehr freundlich.

10 – Beschreiben Sie in einem Satz: Myoreflextherapie ist ...

... die richtige Therapieform für mich!

 

Zum Seitenanfang

 

Home  |   Aktuelles  |   Über uns  |  Myoreflextherapie  |  Ernährung  |  Praxen  |  Ausbildung  |  Erfahrungen  |  Literatur  |