Myoreflextherapie

Informationen zur Myoreflextherapie | www.myoreflex.de | info@myoreflex.de

Bandscheiben und Bandscheibenvorfälle

Bandscheiben werden in der muskulären Führung zentriert, ernährt, gesund belastet und entlastet. Einseitige muskuläre Züge, Verkürzungen und relativ übertrainierte Muskeln im Becken- und Bauchmuskelbereich können Bandscheibenfächer überlasten, ausquetschen und aus dem Lot bringen. Die logische Folge der funktionellen Fehlbelastung sind Bandscheibenvorwölbungen und schließlich Bandscheibenvorfälle. Dabei ist also nicht die Bandscheibe direkt schuld, sondern die Fehlbelastung und die falsche Benutzung des Muskelsystems.

Über die gezielte neuromuskuläre Regulation der Muskelgleichgewichte in der vorderen und hinteren Halswirbelsäule sowie den Bauchmuskeln, Hüftbeugern und den Rückenmuskeln können Bandscheiben effektiv entlastet werden und im "richtigen Lot" regenerieren. Das Konzept der Myoreflextherapie arbeitet dabei nicht gegen den Schmerz und an den Bandscheiben direkt, sondern entlastet und zentriert die führenden muskulären Krafthebel des Muskelsystems. In der Folge werden "relativ eingeklemmte" Nervenäste, blockierte Gelenke und die Bandscheibenfächer selbst sicher entlastet.

Über gezielte KiD-Übungen, Schwachstellen- und Längentraining sind die Behandlungsergebnisse mit Schmerzfreiheit und "Aufrichtung" über Physik und Anatomie effizient kalkulierbar und nachhaltig.

Zum Seitenanfang

 

Home  |   Aktuelles  |   Über uns  |  Myoreflextherapie  |  Ernährung  |  Praxen  |  Ausbildung  |  Erfahrungen  |  Literatur  |