Aktuelles

Aktuelles

Informationen zur Myoreflextherapie | www.myoreflex.de | info@myoreflex.de

| 08.03.2019 |

Kokosöl - ist gesund! / Gesunde Fette

Immer wieder wird über Kokosöl Schlechtes berichtet. Und so gleich vorab: Kokosöl ist nicht schädlich; im Gegenteil - es ist sehr gesund!

Aktuell kursiert ein Vortragsvideo, das viele irritiert. Dr. W. Feil hat die Aussagen detailliert analysiert und sehr viel demontiert. (Artikel von Dr. W. Feil) "Ein Bio-Kokosöl ist ein gesundes Öl - die Studienlage zu gesättigten Fettsäuren wurde von Frau Professorin Michels falsch und unvollständig zitiert. Ebenso gibt es viele Humanstudien, die den positiven Wert von Kokosöl belegen." 

In diesem Artikel fasst Kurt Mosetter zusätzlich weitergehende Informationen über Kokosöl zusammen.

Kokosöl - aktuelles Wissen über gesunde Fette!

Siehe auch: Intelligente Nahrungsergänzung und das methodische Problem vieler wissenschaftlicher Studien.

 

Die Frage lautet auch: Sind gesättigte Fette schlecht für die Gesundheit? - Oder: Ist das Fett im Fleisch schlecht für die Gesundheit.

Jahrzehntelang war man überzeugt, dass gesättigte Fette aus dem Fleisch (die sog. Arachidonsäuren) unsere Gesundheit negativ belasten und Entzündungen versursachen. 

Heute sind verschiedene Studien die Grundlage für besseres und genaueres Wissen. Verarbeitetes Fleisch und die darin enthaltenen Arachidonsäuren können praktisch alle Zivilisationskrankhieten mit anheizen. 

Es hat sich gezeigt, dass es auf die Kombination der Nahrungsmittel auf unserem Teller ankommt. Fleisch (leider auch Bioweiderind) im gemeinsamen Verzehr mit kurzkettigen Kohlenhydraten wie Pizza, Pasta, Mais, Kartoffeln und Reis aktiviert in der Tat ein entzündliches Orchester. Die darin enthaltenen gesättigten Fette sind nach dem Verzehr im Körper in den Zellen oxidiert, ranzig und angebrannt (glyciert). Es konnte klar gezeigt werden, dass die gesättigten Fettsäuren in Bioweiderind unter gleichzeitigem Verzehr von (nur) Salat, Gemüse und Grünzeug sogar anti-entzündlich wirken und heilsam wirken können.

In den Worten von Jeff Volek: Wir sind nicht das was wir essen - sondern das, was und wie wir gegessen haben!

Zu einem Video von Prof. Jeff Volek (American College of Nutrition) 

Auch Diabetes Typ 2 wird in Zusammenhang mit dem Fleischkonsum diskutiert. Richtig - Fleisch mit kurzkettigen Kohlenhydraten führt zu einer Eskalation der Insulinresistenz und beschleunigt den Diabetes Typ 2.

Aber auch hier gilt: Diabetes ist in seiner ursprünglichen Bezeichnung ganz klar eine Kohlenhydratintoleranz. Deshalb konnten wir mit dem Konzept Glycoplan den Betroffenen helfen, den Diabetes Typ 2 zu überwinden.

Dazu ein Video von Prof. Sarah Hallberg.

Zum Seitenanfang

 

Home  |   Aktuelles  |   Über uns  |  Myoreflextherapie  |  Ernährung  |  Praxen  |  Ausbildung  |  Erfahrungen  |  Literatur  |